Armschmuck – Armreifen und Armbänder

Der Armschmuck kommt bei Kleidung mit kurzen oder Dreiviertelärmeln am besten zur Geltung. Unter langen Hemdblusenärmeln hat nur ein schmaler Reif oder ein Kettchen Platz. Der starre Armreifen aus Holz, Kork, Bein oder Horn ist ein unKomplizierter, dekorativer Modeschmuck. Metallreifen aus Stahl, Email, Silber oder Gold wirken je nach Breite und Ausstattung anspruchsvoll- sportlich oder festlich-elegant. Heute gültige Formen sind z. B. Halbkreise mit Scharnier, offen C-förmige sowie geschlossen ovale oder runde Reifen.

Bewegliche Armbänder, als ein- oder mehrreihige Perlenketten aus Glas, Stein:, Holz oder Bein gestaltet, passen zu festlichen oder sommerlich-leichten Kleidungsstücken. Silber- oder goldfarbene Gliederarmbänder werden heute wie Halsschmuck auch als Meterware maschinell hergestellt.

Dieser Beitrag wurde unter accessoires abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.