Badekleidung, String Badeanzug, Badeschuh

Zur Badekleidung zählen alle Kleidungsstücke, die während, vor oder nach dem Baden gebraucht werden. Der String Badeanzug soll formbeständig sein, nicht behindern und schnell trocknen. Ideal sind leichte Wirkwaren aus synthetischem Material, die knapp am Körper sitzen. Der String Badeanzug kann einteilig mit Trägem oder zweiteilig geschnitten sein, z. B. als Bikini. Dieser besteht aus einem knappen, dreieckförmigen Höschen und einem ebenso knappen Büstenhalter, der verschiedene Trägerlösungen haben kann. Der String Badeanzug kleidet nur jugendlich wirkende, sehr schlanke Figuren.

Die dem Kopf eng anliegende Badekappe schützt das Haar weitgehend vor Nässe. Sie zu tragen ist in Schwimmhallen Pflicht. Beim Duschen kann sie auch durch eine locker das Haar umhüllende Duschhaube ersetzt werden. Diese ist meist aus einem kreisrunden Stück Plastfolie geschnitten und mit einem Gummidurchzug am Rand versehen. Mit Badeschuh aus Gummi, die im Wasser getragen werden, ist man in Freibädern sicher vor Schnittwunden. In der Sauna braucht man aus hygienischen Gründen Badeschuh aus hitzebeständigem Plastmaterial oder Holz. Der Badeschuh bietet Schutz vor Kälte, dient aber auch als Umkleidehülle und zum Abtrocknen. Da man ihn oft viele Jahre nutzt, sollte man ein geräumiges Wickelmodell mit Bindegürtel aus gut trocknendem Material den modisch kurzlebigen Varianten vorziehen.