Barett

Das Barett ist eine flache, tellerähnliche Kopfbedeckung, die zuerst in der Renaissance von Männern und Frauen getragen wird. Zu den Künstlern, für die im 19.Jh. das Barett ein Zeichen ihrer Verbundenheit mit der Neorenaissance war, gehörte Richard Wagner, daher auch die Bezeichnung “Wagner-Kappe”. Das Barett wurde zunächst nur in den Farben Schwarz, Braun und Beige angeboten. Mit der Zeit kamen auch mehrfarbige Barette auf den Markt. Auch wenn die Erfindung des Baretts schon etwas zurückliegt, gehört es ab und zu wieder mal zu den Trend-Artikeln. Besonders Schauspieler und Künstler gestalten gern ihr Image mit einem exklusiv geschnittenen Barett und schmücken sich mit viel Kopfschmuck. Als gängige Kombination wird zu einem Wintermantel das Barett getragen, um schick und gleichzeitig windbeständig zu bleiben.

Dieser Beitrag wurde unter accessoires abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.