BH-Einlagen, BH Hemdchen – Cup und Träger

BH-Einlagen werden als fest verarbeitet Unterlegungen in den vollen Cups, in den unteren Cup-Hälften der BHs oder als herausnehmbare Kissen (Pads), auch seitlich in den Cups angebracht. Zur Stützunge der Brust von unten oder der Seite sowie zum Ausgleich der Büstenform. In A-Cups als volle Unterlegung, um die Brust optisch zu vergrößern. Verwendet wird Fiberfill. Contourschalen sind festere nahtlose in Kontur vorgeformte Schalen, die wie alle Einlagen unsichtbar in die Cups eingearbeitet werden.

Büstenhalter, der je nach Schnittform unterschiedliche Funktionen erfüllt und Dekolletelinien erzielt: BHs ohne und mit Bügeln (besserer Stützeffekt).

Kurze BHs mit Mittel- oder leicht zur Schulter versetzten Trägern als klassische Schnittformen. Aussenträger-BHs (meist auch trägerlos zu tragen) mit 3/4-Cups und oft mit Fiberfill-Unterlegung, um Brust und Dekollete zu betonen (auch Balconnet genannt). BH-Hemdchen: Wäschehemdchen, meist mit gemoldeten Cups (auch mit Naht-Cups und mit Bügeln).

Dieser Beitrag wurde unter unterwaesche abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.