Fransen – Lederjacke mit Fransen

Die Fransen sind lose nebeneinanderliegende oder gebündelte Fäden als Randschmuck von Wohnraum textilien (Vorhängen, Teppichen, Decken) und Bekleidung (Tüchern, Röcken, Passen). Sie sind so alt wie die Weberei und ursprünglich aus den Enden der Kettfäden entstanden, die um den. Querbalken des Webstuhls geschlungen waren und nach dem Abnehmen lose aus dem Stoff heraushingen. Neben diesen “echten” Fransen werden heute Borten mit fest eingebundenen Fransen als Meterware in der Posamentenindustrie (Posamenten) maschinell hergestellt. In der Bekleidung exisitiert eine Anwendung in der Gestaltung von Lederjacken. Lederjacke mit Fransen ist etwas aussergewöhnlich und wird oft von Cowboy getragen.

Dieser Beitrag wurde unter accessoires abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.