Gehrock Damen und Herren

Der Gehrock ist ein schwarzer 2 reihiger Herrenrock mit Taillennaht und langen Schößen.

Er gilt um die Wende des 18. Jh. zum 19. Jh. neben dem Frack als Alltagsrock. Im Biedermeier ähnelt die Silhouette des Gehrocks kurze Zeit der des Frauenkleides: enge Taille, ausgestellte Schöße und gepuffte Ärmelkugeln. Seit der Mitte des 19.Jh. nutzt man den Gehrock nur noch als Festgewand. In ländlichen Gegenden hat er sich bis in unser Jahrhundert als offizielles Kleidungsstück für besondere Anlässe, wie z.B. Hochzeiten und Beerdigungen, erhalten.

Dieser Beitrag wurde unter hosenrock abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.