Grobstrick Feinstrick Cardigan für Herren und Damen

Der amerikanische Couturier und Designer Mainboucher soll die Tagescardigans auch für die Abendmode salonfähig gemacht haben. Während die meisten Cardigans einfach und schmucklos sind, sind einige der begehrtesten Stücke aus dieser Zeit mit Spitzenbesatz, Stickereien, Applikationen, Rheinkieseln, Perlen oder Pailletten verziert.

Diese Strickjacken werden in der Regel am Abend über einem Cocktailkleid oder mit einem langen Abendrock aus Satin oder Shantung-Seide getragen. Heute kombiniert man sie sehr stilvoll mit allem, von Jeans bis hin zu Trägerkleidern. Helen Bond Carruthers fertigt einige der schönsten verzierten Cardigans der Welt. Diese in der Regel taillenkurzen Stücke im Bolero-Stil tragen ihr Etikett im Taillenbund. Die Preise sind astronomisch; es lohnt sich also, nach diesem Label Ausschau zu halten. Der Wert eines klassischen Cardigans wird nicht unbedingt vom Herstellernamen bestimmt; er hängt vielmehr von der Attraktivität und Kompliziertheit seiner Verzierungen ab. Viele schöne und sehr teure Cardigans tragen ein Etikett, das nur den Namen des Geschäfts oder Kaufhauses, in dem es verkauft wurde, nennt; Sie sind also bei der Entscheidung, ob ein bestimmtes Stück die Ausgabe lohnt oder nicht, auf sich allein gestellt.

Dieser Beitrag wurde unter freizeit abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.