Kombination mit Pullover, Kleid, Mantel für Freizeit und Abendmode

PULLOVER: Er sollte farblich auf die Jacke-Rock-Hosen-Kombination abgestimmt und nicht zu dick sein. Im Winter sind Rolloder Schalkragen ideal. Wenn es das Budget erlaubt, ist ein sportlicher Pullover aus kräftigerer Baumwolle, zum Beispiel mit V-Ausschnitt, praktisch. Man kann ihn mit langen Hosen, mit Bermudas und sportiven Röcken kombinieren.
KLEID: Für die Basis-Ausstattung muß es vielseitig verwendbar sein, schlicht und ohne große Verzierungen. Mit entsprechenden Accessoires sollte es auch abends tragbar sein.
MANTEL: Gut bedient ist man mit einem Trenchcoat. Er hält warm und ist bei Regen unentbehrlich. Ein etwas schickerer Tagesmantel hat dagegen den Vorteil, daß man ihn auch über der Abendgarderobe tragen kann. Außerdem braucht man einen Wintermantel aus unifar-benem, qualitativ hochwertigem Wollstoff, der für jede Tageszeit paßt.
FREIZEIT: Eine bequeme Jacke, kombiniert mit einem sportlichen Rock oder einer legeren Hose, ist unentbehrlich. Ideal sind Baumwollmaterialien oder strapazierfähiger Jeansstoff.
ABENDMODE: Hoseji und Röcke in festlicher Ausführung sind am vielseitigsten, aber auch das „kleine Schwarze” ist nicht falsch. Ein auffallendes Cocktailkleid ist eher eine Zweitanschaffung. Es hat nämlich den Nachteil, daß man sich damit nicht allzuoft sehen lassen kann, weil es bei den Mitmenschen leichter im Gedächtnis bleibt.