Mini Röcke

Mini Röcke sind mindestens kniefreie, oft wesentlich kürzere Kleidungsstücke, die von der Engländerin Mary Quant Ende der 50er Jahre kreiert und seit Mitte der 60er bis weit in die 70er Jahre weltweit durchgesetzt wurden. Der 1965 zuerst in den USA erfolgreiche Minirock war in Europa zunächst umstritten, Paris lehnte ihn ab, trug aber bald zu seiner Propagierung bei. Der Minirock, dem Minikleid und Minimantel folgten, war der Beginn eines neuen, jugendlich geprägten Leitbildes, das die gesamte Mode etwa 10 Jahre lang bestimmte: die mädchenhafte Dame mit groß wirkendem Kopf (Bubikopf) und überlangen Hosenbeinen. Die 1982 neuentdeckten Miniröcke tragen ausschließlich junge Damen.

Dieser Beitrag wurde unter unterwaesche abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.