Missioni und andere Designer der Vergangenheit

Strick war schon immer ein Hit, und einige der besten Stücke wurden in Italien von dem Ehepaar Tai und Rosita Missoni kreiert. Der Missoni-Look beruht auf dünnen geraden oder gezackten farbigen Linien, die verschiedene geometrische Muster bilden. Missonis klassisch geschnittene Kleider, Hosen, Strickjacken, Blusen und Capes haben in der Regel einfache Formen, um nicht von der Schönheit des Stoffes selbst abzulenken.

Die verschiedenen Stücke passen in der Regel nicht exakt zusammen, doch da der Stoff so unverwechselbar ist, sind sie kombinierbar. Es sind einfach die Klassiker, die die Modewelt fundamental beeinflusst haben: Diane von Fürstenbergs Wickelkleider, Missonis Strickwaren, Mary McFaddens handbemalte Seidenkleider, Halstons Kreationen aus Wildleder und glänzendem Jersey, Bill Gibb, Ossie Clark, Thea Porter, Zandra Rhodes, McLaren/Westwood, Peter Max’ bedruckte Pop-Art-Kleider, Stephen Burrows, John Anthonys Wickelkleider, Yves Saint Laurent, Geoffrey Beene, Giorgio di Sant’Angelo und frühe Kreationen von Chloe. Stücke dieser Designer habe massgeblich die Mode-Elemente der heutigen Gesellschaft begründet.

Dieser Beitrag wurde unter modemarken abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.