.
 
Start Modemarken
Modemarken



Takko Fashion ist im Umbruch

Das Modehaus Takko Fashion muss kämpfen! Im letzten Jahr konnte die Firma den Umsatz steigern, doch bezogen auf die Ladenfläche nimmt der Umsatz pro Einheit ab. Dadurch sank das operative Ergebnis deutlich und der Verlust wurde ausgeweitet. Euro. So das Ergebnis aus der Veröffentlichung des Geschäftsjahrs. Schwache saisonale Geschäfte und schlecht laufende Kollektionen haben zu dem schlechten Ergebnis geführt.
In Deutschland war Takko eigentlich sehr erfolgreich. Der Umsatz stieg sogar um fast 5 Prozent. Auf den Märkten ausserhalb Deutschland sah es allerdings nicht so toll aus. Besonders schlecht war die Entwicklung in Osteuropa, wo der Umsatz bezogen auf Fläche um über 5% verloren hat. Auch der operatative Gewinn sank insgesamt um fast 80% gegenüber dem Vorjahr.

Das Unternehmen bemüht sich, die Geschäfte attraktiver für die Kunden zu machen, indem bestehende Shops neu gestaltet werden. Mit aufwendiger Ausstattung soll das Design für die Kunden optimiert werden. Auch Bereiche, die nicht zum Kerngeschäft gehören, wie z.B. die eigenen Fahrzeuge werden sukzessiv abgebaut oder ausgelagert werden. Über den Kapitalmarkt soll frisches Geld beschaffen werden. Takko hat derzeit Anleihen laufen, die mit bis zun 9.9% verzinst werden.

Takko bekommt einen neuen CFO. Thomas Helmreich soll die wirtschaftliche Lage zum Besseren führen. Er kennt sich aus mit der Modebranche. Er bringt nicht nur Erfahrung im Handel sondern auch in der Dienstleistung mit. Als gelernter Steuerberater und Wirtschaftsprüfer hat er viel Erfahrung in Deutschland und Italien gesammelt. Auch war er bei dem Drogeriemarkt Ihr Platz beschäftigt. Takko bekommt einen neuen CMO. Der 45-jährige Peter Migsch ersetzt Hardy Schulz, der Takko verlassen musste. Migsch ist ein erfahrener Experte im Verkauf und er ist nun zuständig für die Entwicklung der Takko-Fashion-Produkte. Er war zuletzt bei C&A und Orsay beschäftigt und hat immer wieder interessante Takko-Prospekte auf den Markt gebracht.

Die Marke muss sich neu orientieren. In den letzten Jahren hat sich die Qualität der Takko-Textilien deutlich verbessert. Das ganze billige Image ist Geschichte. Andere Firmen wie etwa KiK haben die frühere Position von Takko eingenommen. Doch Takkos Ladengeschäfte sind oft zu klein und das Sortiment ist ebenfalls überschaubar. Der Kunde erwartet bei einem Heimtextilanbieter schon eine Art kleines Kaufhaus mit dem Schwerpunkt Textilien. Takko muss noch mehr investieren, um sich von den Billigtextilanbietern abzuheben.

 
Tally Weijl Online Shop Österreich

Das Schweizer Modehaus Tally Weijl hat am Anfang 2015 das Geschäft in Österreich unter einiger Verantwortung übernommen. Dieses Vorgehen war notwendig, weil der langjährige Partner Herr Resch verstorben ist. Das Unternehmen über das gesamte Geschäft in Österreich, wobei Österreich nach Deutschland, der Schweiz und Italien der viert größte Absatzmarkt für Tally Weijl ist.

In Österreich sind es 60 Filialshops, die in einme Franchise-System betrieben werden. Es handelt sich um ca. vierzig  Franchise-Nehmer-Firmen, die alle gemeinsam unter der Marke Tally Weijl auftreten. Neben den Franchise-Shops verfügt Tally Weijl auch über einen Flagship-Shop in Wien. In der Mariahilfer Straße in Wien, wo die umsatzstärksten Konkurrenten der Modebranche sich zusammentreffen, hat Tally Weijl viel in den Flagship-Shop investiert, um das Image der Firma zu pflegen. Nicht nur die Ausstattung ist Top, sondern auch die Waren sind stets im Trend. Nur so kann man sich gegen etwa Firmen wie Zara, H&M, New Yorker oder Takko behaupten. Das Unternehmen bemüht sich mit Hilfe der Partner den Umsatz deutlich zu steigern. Da ist noch sehr viel Potential drin. Im Gegensatz zum Wettbewerb hält sich die Anzahl der Tally Weijl Shops noch in Grenzen. Allerdings vermisst man bisher einen eigenen Tally Weijl Online Shop Österreich. Das Unternehmen hat seit 2013 nacheinander zehn Onlineshops eröffnet. Der nächste ist in Deutschland. Es bleibt abzuwarten, wann ein Tally Weijl Online Shop für Österreich gelauncht wird.

Tally Weijl wurde in den achtziger Jahren in der Schweiz gegründet und führt inzwischen ca. 800 Shops weltweit. Die Hälfte davon sind eigene Shps und die andere Hälfte werden von Franchise-Nehmern oder anderen Partner zusammengeführt. In seiner Zentrale in Basel wird das Unternehmen noch immer von seinen Gründern gesteuert. Tally Elfassi-Weijl und Beat Grüring bilden die Spitze des Unternehmens und bestimmen maßgeblich die zukünftige Entwicklung des Geschäftes.

Im Februar wurde ein Tally Weijl Shop in Wien überfallen. Inzwischen konnte die Polizei den Fall klären. Laut der Landespolizeidirektion NÖ wurden sind drei Verdächtige festgenommen. Die drei Männer sind im Alter von 20, 29 und 31 Jahren. Zwei weitere Frauen im Alter von 26 und 28 Jahren haben bei der Planung mitgeholfen, gegen diese wurde eine Anzeige erstattet. Die beiden jüngeren Männer sind auf Anweisung von dem älteren in den Tally Weijl Shop einzubrochen, weil dort ein Tresor mit Bargeld vermutet wird. Nach mehrmaligen Versuchen hat es sich herausgestellt, dass der Tresor nicht ohne weiteres abtransportiert werden konnte. Auch war es nicht möglich, die Tür aufzubrechen. So soll einer in dem Shop übernachtet haben und mit einer Gaspistole wollte er auf das Eintreffen der Mitarbeiter warten. Er hat die Gaspistole auf eine Mitarbeiterin gerichtet und hat sie aufgefordert Bargeld aus dem Tresor zu holen. Dabei hat er die Mitarbeiterin getreten und geschlagen. Neben der Körperverletzung wurde auch ein Handy mitgenommen. Das erbeutete Bargeld wurde später unter den Beteiligten aufgeteilt.

 
Missioni und andere Designer der Vergangenheit

Strick war schon immer ein Hit, und einige der besten Stücke wurden in Italien von dem Ehepaar Tai und Rosita Missoni kreiert. Der Missoni-Look beruht auf dünnen geraden oder gezackten farbigen Linien, die verschiedene geometrische Muster bilden. Missonis klassisch geschnittene Kleider, Hosen, Strickjacken, Blusen und Capes haben in der Regel einfache Formen, um nicht von der Schönheit des Stoffes selbst abzulenken.

 
Wickelkleid von Diane von Fürstenberg

Das Wickelkleid mit Gürtel ist ein sehr wichtiges Merkmal der Siebziger; die größte Verpackerin ist Diane von Fürstenberg. Das glamouröse Jet-Set-Leben von Diane, ExFrau eines deutschen Prinzen und ehemalige Freundin von Richard Gere und Warren Beatty, fördert sicher den Absatz mancher der Millionen Kleider, die sie in den Siebzigern verkaufte

 
Bench Online Shop - Jacken für Damen und Herren

Bench Jacken sind die trendige Strassenmode, die sehr gefragt ist. Die aktuellen Kollektionen kommen sehr positiv bei den Menschen an. Über 300 Modelle für Damen und Herren aber auch Kinder machen die Produktpalette interessant für Kundschaft verschiedenen Alters und Geschlechts. Die verschiedenen Formen und Farben der Bench-Jacken überzeugen in ihrer Exklusivität.

 
Schmuck-Marken

Inbegriff der Opulenz der Zeit ist die Abendgarderobe, verkörpert von den effektvollen und theatralischen Kreationen von Designern und Schmuck-Marken wie Dior, Schiaparelli, Kramer, Trifari und Haskell. Verschwenderischer Glanz steht so hoch im Kurs, dass Metall vor allem dazu dient, so viele Glassteine zur Schau zu stellen, wie man auf einen einzigen Schmuck nur zaubern kann, und das kleine Schwarze ist der perfekte Untergrund für dieses Modedrama.

 
Bakelit Handtaschen

Der ultramoderne Look der Bakelit-Handtaschen spricht die in die Zukunft blickende Welt an, der Fortschritt und Modernität alles bedeutet. Die Taschen gibt es verziert mit Schnitzereien, Metallstreifen oder Edelsteinen, bemalt oder mit Glitzerstaub überzogen.

 
Chanel 2.55 Handtaschen

Geliebt oder gehasst - die Chanel-2.55-Handtasche ist zu einer Mode-Ikone des 20. Jahrhunderts geworden. Sie wird nach dem Datum ihrer Geburt (Februar 1955) benannt und ist untrennbar mit Chanels Auferstehung verbunden.

 
Marken-Socken und Unterwäsche online

Verschiedene Studien haben in den letzten Jahren gezeigt, dass Online-Shops, die einen kostenlosen Versand anbieten, von den Kunden bevorzugt werden. Besonders beim direkten Vergleich von Preisnachlass zu Versandkostenfreiheit entscheiden sich die Kunden überwiegend für den Anbieter ohne extra Zuschlag für Transport und Verpackung, gerade wenn es um kleinere Bestellungen geht.

 
Coco Chanel - Kostüm und Kleider

Beschuldigt, im besetzten Paris mit den Nazis sympathisiert zu haben, zog sich Coco Chanel gleich nach dem Krieg ins Exil zurück; 1954 kehrte sie jedoch 71-jährig zurück und beeinflusste erneut Generationen von Frauen.

 
50er Jahre Mode

Nach dem Krieg kehrten die Reichen und Berühmten zu ihren Couturiers zurück und kauften extravagante, haarsträubend teure, nur in geringen Stückzahlen gefertigte Kleidung, die dann so geändert wurde, dass sie perfekt passte.