.
 
Jugendweihekleider 2015

Die Jugendweihekleider sind Festkleider für Jugendliche zwischen 14 und 16 Jahren. Sie sollen dem feierlichen Anlass entsprechen sowie den individuellen Neigungen und alterstypischen Besonderheiten angemessen sein. Man muss beachten, dass in dieser Lebensphase Wachstum und Geschmacksbildung noch nicht abgeschlossen sind. Empfehlenswert sind unkomplizierte, kombinierfähige Jugendweihekleider, die durch Kleinteile wie Blusen, Hemden, Trikotagen und weitere modische Accessoires festlich akzentuiert und später zu unterschiedlichen Anlässen getragen werden können. Modisches wird bevorzugt, Elegantes in der Regel nur ungern angezogen. Bei der Anschaffung eines Jugendweihekleides sollen Eltern und Jugendliche gemeinsam beraten.

Richtige Kleidung zur Jugendweihe

Die Jugendweihe ist eine Zeremonie, die den Übergang vom Jugendalter in das Erwachsenenalter kennzeichnet. Darum sollen die Jugendweihekleider festlich sein. Der Begriff Jugendweihe tauchte schon im 19. Jahrhundert auf. Vorher wurden diese Feste als Konfirmationsersatzfeiern genannt. Die Jugendweihe wird hauptsächlich im engen Kreis der Freunde und Familienmitglieder gefeiert. Die jungen Erwachsenen erhalten während der Feierlichkeit, die offiziell ist und auch ein festes Programm enthält, eine Urkunde und natürlich viele Geschenke sowie Blumen. Da der junge Erwachene in der Regel auf einer Bühne auftritt, ist der Moment sehr aufregend und steht im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit der Familien und Freunde. Darum ist die Wahl der passenden Jugendweihekleider besonders für Mädchen von zentraler Bedeutung. Man möchte natürlich einen positiven Eindruck beim Publikum hinterlassen und wunderschöne Erinnerungsfotos behalten, die man Jahre später noch bewundern kann.

Jugendweihekleider für Mädchen

Junge Frauen nutzen gern die Möglichkeit kurz vor der Jugendweihe ausgiebig einzukaufen. Als Vorbereitung werden gerne Modegeschäfte aller Art aufgesucht und verschiedenste Modelle ausprobiert. Es gibt keine Vorschrift für eine Kleiderordnung der Jugendweihekleider, jedoch soll das Kleid der Feierlichkeit entsprechend festlich ausfallen. Am häufigsten trägt man ein eher geschlossen geschnittenes Ballkleid, das meistens in dezenten Farben wie z.B. Schwarz, Weiß oder manchmal auch in Lila. Das Jugendweihekleid darf niemal zu freizügig geschnitten sein, denn das Fest ist kein Besuch in einer Diskothek, sondern ist eine seriöse Veranstaltung. Die Jugendweihekleider müssen bei der Wahl zur eigenen Persönlichkeit passen. Es macht keinen Sinn ein sehr eng geschnittenes Kleid zu kaufen, wenn man doch paar Pfunde zu viel hat. Für junge Frauen, die sonst selten Kleider tragen, empfiehlt sich zur Jugendweihe eine Kombination aus Stoffhose und Oberteil. Es muss kein Damenkleid sein. Hauptsache, das Kleidungsstück wirkt dezent und feierlich. Alternativ kann einen langen Rock tragen, denn auch lange Röcke machen einen offiziellen Eindruck und sind oft sehr passend. Klassische dunkle Stufenröcke sind sehr geeignet für die Jugendweihe in Kombination mit einem hellen Hemd. Wichtig ist auch der Einsatz der Strumpfhose aus feinem Material, die unschöne Flecken an Beinen verstecken soll. Da die Jugendweihe meistens im April stattfindet, empfiehlt sich die Anschaffung eines passend Blazers, besonders die etwas höherwertigeren festlichen Blazer sind atuell voll im Trend.

Jugendweihekleidung für Jungen

Heutzutage sind Jungen auch sehr modebewusst gworden und möchten zur Jugendweihe schickt gekleidet erscheinen. Es ist ein großer Tag für die jungen Herren und wer möchte denn nicht mit einer guten Figur im Lampenlicht stehen? Auch die Jungen mach sich schon im Vormeld auf die Suche nach der passenden Mode. Dabei haben sie im Gegensatz zu Mädchen weniger Wahlmöglichkeiten. Ganz klassisch kann man sich einen dezenten oder eher sportlichen Anzug holen und dazu ein passendes Oberhemd. Alternativ können sie sich etwas lockerer einkleiden, indem sie eine dunkle Jeans in Kombination mit einem Oberhemd kombinieren. Der Vorteil dabei ist die Wiederverwendung der Klamotten auch später im Alltag, und vom Stil her kommt das auch sehr gut an. Alternativ kann statt der Jeans eine dunkle oder graue Stoffhose verwendet werden. Ein Anzug ist kein Muss bei einer Jugendweiheveranstaltung. Es kann eine Stoffhose in Anthrazit mit einer festlichen Weste getragen werden, wenn das Wetter doch etwas zu warm wird.

Passende Schuhe für Jugendweihekleider

Die Jugendweihekleider wurden sorgfältig ausgewählt. Nun kommen als nächstes die passenden Schuhe dran. Um nicht gleich ins Fettnäppchen zu treten sollen Sportschuhe gleich vermieden werden. Denn Sportschuhe sind nicht offiziell genug und machen einen unordentlichen Eindruck auf einer solchen wichtigen Zeremonie. Auch wenn die Sportschuhe an sich sehr schön sein können, stechen sie bei einem dunklen Anzug doch zu sehr ins Auge, also weg damit und richtige Schuhe müssen her. Bei Mädchen sind Plateauschuhe tabu, denn diese entsprechen nicht der klassisch eleganten Ästhetik und wirken verspielt. Aber Mädchen müssen auch nicht gleich zu Pumps mit hohen Absätzen greifen, denn sie sollen auch sicher lauf können. Es wäre sehr peinlich, wenn man merkt, dass sie wirklich zum ersten Mal mit hohen Absätzen rumlaufen und man dabei das Gefühlt hat, dass sie jederzeit umkippen können. Zu empfehlen sind klassische Pumps mit mitterelen Keilabsätzen, wobei die Farben nicht zu grell sein sollen. Für Jungen sind Schnürschuhe aus Leder die erste Wahl.

Als Accessoires für die Jugendweihekleider können junge Frauen hübschen Schmuck tragen. Man kann ruhig mal glitzernden Schmuck tragen, der nicht zu groß sein darf. Hübsche Schals sind auch ein gute Ergänzung, wenn die Farbe der Schals mit den Jugendweihekleidern harmonieren. Eine elegante Markentasche kann viel Aufmerksamkeit bringen. Jungen sollen natürlich Schlips tragen.

Wo findet man schöne Jugendweihekleider?

Jugendweihekleider sind etwas besonderes und gehören in die Kategorie Festkleidung. Doch in den gängigen Modegeschäften findet man nur selten eine Abteilung für Festkleider, die auch noch einzigeartig und günstig sind. Sicherlich kann man auch zu den Nobelboutiquen gehen, wenn Papa das nötige „Kleingeld“ zur Verfügung stellt. Aber wer finanziell nicht so stark ist, kann ruhig auchmal die Mode aus den Boutiquen als Beispiel nehmen um sich dann im Internet nach einer günstiger Alternative zu schauen. Bei einigen Onlineshops findet man sehr günstige Jugendweihekleider, dabei soll man auf die Rückgabebedingungen achten. Denn ohne Anprobe ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass das Kleid nicht wirklich passt. Man soll Onlineshops vermeiden, die keinen deutschen Firmensitz haben. Solche erweisen sich oft als schwarze Schafe und im schlimmsten Fall verliert man das Geld für sehr schlechte Qualität und bekommt nur Ärger. Junge Menschen sollen auf jeden Fall auf die Ratschläge und Tipps ihrer Eltern und erwachsenen Familienmitglieder hören. Sie stehen auch bestimmt gerne beratend zur Seite.