.
 
Vintage Mantel

Der Vintage Mantel ist ein Überbekleidungsstück, das vor allem gegen Kälte und Nässe schützen soll, im Vintage-Look. Der Vintage Mantel ist gekennzeichnet durch den gebrauchten Charakter. Er ist vom durchgehend zu öffnen, hat Ärmel und meistens Taschen.

Neben Wintermänteln aus traditionellen Materialien wie Wollstoffen oder Pelzen finden in den letzten Jahren auch solche aus Baumwolle und synthetischen Seiden mit wärmendem Zwischen- oder Innenfutter (Steppkleidung, Warmcoat) zunehmende Verbreitung. Besonders praktisch sind Vintage-Mäntel für Mehrzweck, bei denen man das warme Futter herausnehmen und sie so der Witterung anpassen kann. Der Burnus ist ein halbrund geschnittener Kapuzenmantel, der von den Beduinen -nomadisierenden Hirten in den Steppen und Wüsten Vorderasiens und Nordafrikas als Schutz vor Sonne und Sandsturm getragen wird und als Anregung für modeme Cape-Formen diente. In diesem Stil wird oft ein Vintage-Mantel produziert.