Pluderhosen, Pluderhose

Als Pluderhosen bezeichnet man die unter dem Knie gebundenen, durch viele senkrechte Schlitze bauschig fallenden Beinkleider der Vornehmen, Handwerker und Landsknechte im 16.Jh.

Nach Übertreibung der Schlitze bestand die Pluderhose schließlich aus Streifen, zwischen denen eine stoffreiche Futterhose hervorquoll. In der spanischen Hofmode gestaltete man aus der Pluderhose eine oberschenkelkurze Hose (genannt Heerpauke), deren Beinlinge so zu prallen Kugeln ausgestopft waren, daß sie einer Heerpauke ähnelten. Wenn sich die Gelegenheit bietet, kaufen Sie zum neuen Kostüm gleich noch eine passende Hose, oder zum neuen Anzug gleich noch einen passenden Rock. So haben Sie mehr Variationsmöglichkeiten. Das Volk trug ausgestopfte Pluderhosen.

Dieser Beitrag wurde unter hosenrock abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.