Reizwäsche – Leopardenmuster, Lolita oder Lack

Reizwäsche haben verschiedene Formen. Akzente werden durch Muster oder Material gesetzt. „Süße Früchtchen” heißen die Modelle im romantischen Blümchendesign, das mit der jugendlichen Unschuld kokettiert. Auch wäschige Lochstickereien werden als Lolita-Modelle auf unschuldiges Mädel getrimmt.

Die „Raubkatze” im Leopardenmuster verheißt Schärfe und Wildheit. Die Lack- oder Latexdomina hingegen Strenge, Unterwerfung und Unantastbarkeit, was das wenig kuschelige Material unterstreicht. Aktiv und passiv, gut und böse, wild und zahm; Attribute, mit denen Frauen gerne kategorisiert werden, signalisieren hier die Farben.

Dieser Beitrag wurde unter unterwaesche abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.