Silberschmuck

Silber ist das traditionellste aller Schmuck-Metalle. Man hat es schon vor rund 8000 Jahren gekannt. Wenig später wurde das Gold entdeckt. Es lieferte nicht nur schier unerschöpflichen Stoff für Märchen und Mythen, sondern häufig genug auch Anlaß für kriegerische Auseinandersetzungen. Es wurde – wenn auch selten mit Gold verarbeitet. Dabei wandten die Indios wahrscheinlich ein Verfahren an, das die moderne westliche Technik erst in jüngerer Zeit wiederentdeckt hat: die Pulver-Metallurgie. Man nimmt an, daß die Indios die Silberkörnchen zusammen mit Goldstaub erhitzten und sie abwechselnd behämmerten. Dabei vermischten sich Silberschmuck mit Goldstaub zu einer neuen Einheit. Silber wurde vor rund 8000 Jahren entdeckt. Zum Silberschmuck wird es bei uns seit etwa 2000 Jahren verarbeitet.

Dieser Beitrag wurde unter schmuck abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.