.
 
Start Unterwäsche Damen Nachtkleid, Nachthemden, Nachtwäsche
Nachtkleid, Nachthemden, Nachtwäsche

Nachtwäsche ist ein Sammelbegriff für unterschiedliche Formen von Nachthemden und Schlafanzügen. Dazu gehören z. B. das Flatterhemd, ein jugendliches, schrittkurzes Nachthemd mit passendem Höschen, der Nachtbikini, ein reizvolles, zweiteiliges Nachtkleid mit kurzem Büstenteil (Bikini) und der bequeme Nachtoverall (Overall). Die meisten Männer bevorzugen einen Pyjama. Gewebe und Gewirke aus Baumwolle und deren Mischungen werden ihrer angenehmen Trageeigenschaften wegen besonders geschätzt. Synthetische Seiden geben elegantem Damen Nachtkleid attraktiven Glanz und Pflegeleichtigkeit.

Spezielle Nachtwäsche wird erst in unserem Jahrhundert allgemein getragen. Bis zum späten Mittelalter behielt man die Tagwäsche an oder ging nackt ins Bett. Noch lange danach galten Nachthaube und "Betthemd" (dem Taghemd ähnlich, nur länger und weiter geschnitten) als Luxus für begüterte Schichten. Häufig trägt man auch nur eine wärmende Bettjacke über baumwollenem oder leinenem Taghemd. Heute wählen die meisten Frauen ihre Nachtwäsche auch unter Berücksichtigung ihres Typs, der Schönheit und der Mode aus.

Nachtkleid