Wickelkleid von Diane von Fürstenberg

Das Wickelkleid mit Gürtel ist ein sehr wichtiges Merkmal der Siebziger; die größte Verpackerin ist Diane von Fürstenberg. Das glamouröse Jet-Set-Leben von Diane, ExFrau eines deutschen Prinzen und ehemalige Freundin von Richard Gere und Warren Beatty, fördert sicher den Absatz mancher der Millionen Kleider, die sie in den Siebzigern verkaufte – das Entscheidende ist aber doch, dass die Kleider zu den schönsten, schmeichelndsten, aufreizendsten und zugleich praktischsten Kreationen der Nachkriegsjahre gehören. Sie sind aus Baumwolle, Reyon oder Seidenjersey und mit einer Vielfalt auffälliger Motive bedruckt. Diese Prachtexemplare passen sich den unterschiedlichsten Körperformen an und sind in vielen Größen erhältlich. Die Wickelkleider sind sowohl am Tag als auch abends tragbar. Frauen sammeln sie von Anfang an, und noch heute sind sie unter Modefans heiß begehrt. Da die Wickelkleider in gewaltigen Stückzahlen verkauft wurden, gibt es immer noch zahlreiche Originale, doch die Preise steigen – zögern Sie also nicht, wenn Sie ein gutes Stück finden. Bedenken Sie aber, dass Diane von Fürstenberg das Wickelkleid und andere Kleidung wieder aufgelegt hat: Bezahlen Sie also keine Höchstpreise für eine moderne Neuauflage.

Dieser Beitrag wurde unter modemarken abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.